30.05.2016

Cayo Coco - ein isoliertes Paradies auf Kuba...




Cayo Coco war ein Traum! Das muss ich gleich sofort "klarstellen", falls durch den leicht negativen Unterton aus meiner Post-Überschrift Zweifel aufkommen. Der Strand auf Cayo Coco ist so unglaublich fein und schön, dass er es locker unter die Top 3 meines Strände-Rankings schafft. ;)
Ich habe auf meiner Kuba Rundreise (Havanna und Varadero) die Tage auf Cayo Coco genutzt, um einfach mal abzuschalten und viel Faulenzer-Zeit mit meiner Mama zu verbringen. Das war tatsächlich auch einfach mal schön. 4 Tage haben wir mal nur die Füße hochgelegt. Wir hatten uns im Sol Cayo Coco einquartiert, eine Hotelbuchung im Voraus ist empfehlenswert, auf keiner mir bekannten Cayo gibt es andere Unterkünfte als Hotels (also keine Casas und auch nur eine begrenzte Hotelanzahl). Hier wohnen keine Einheimischen und den Kubanern ist sogar der Zugang zu den Cayos verwehrt, sollten sie sich nicht selbst als Gast ein Zimmer in einem Hotel buchen oder dort arbeiten. Irgendwie fies. Generell kam mir Cayo Coco trotz Hochsaison nicht sehr überlaufen vor und ein schattiges Plätzchen am Strand hat man immer gefunden. Der Grund für den noch fehlenden Massentourismus ist hier vielleicht einfach die abgelegene Lage. Cayo Coco hat zwar einen kleinen Flughafen für Inlandsflüge, aber die Verkehrsanbindung ist (glücklicherweise) noch nicht optimiert, sodass man für An- und Abfahrt aus/in eine/r andere/n Stadt gegebenenfalls längere Fahrtzeiten auf sich nehmen muss.
Wir sind in circa 3 Stunden mit einem (Taxi)Fahrer aus Trinidad auf die Insel gekommen. Cayo Coco ist über einen Damm mit dem Auto erreichbar, wenn man Glück hat, kann man hier sogar Flamingos sehen, in den frühen Morgenstunden ist die Wahrscheinlichkeit am Größten. Da wir gegen 12 auf der Insel ankamen, waren wir leider schon zu spät. Und an dieser Stelle bereuten wir fast ein wenig, nicht mit dem Mietwagen unterwegs zu sein...




Der Transfer durch einen kubanischen Fahrer ist übrigens kein Problem, er meldet an der Pforte an, dass er Gäste auf die Insel bringt und dann wird man auch bis direkt vor die Tür gefahren. Taxis auf der Insel selbst gibt es dagegen nur wenige, weshalb sich eine Rundfahrt auf Cayo Coco entweder auf den lokalen Touri-Bus, die wenigen Taxis oder einen Mietwagen begrenzt. Den Mietwagen empfiehlt es sich wieder im Voraus zu buchen, wenn ihr nicht ohnehin schon per Mietwagen auf Kuba unterwegs und mobil seid, denn die sind alle schon Tage / Wochen im Voraus ausgebucht. Die Inselrundfahrt per Bus dauert leider sehr lange, da jedes einzelne Hotel angefahren wird. Diese Zeit wollten wir nicht verschwenden und haben darauf verzichtet. Der Playa Pilar auf der mit Cayo Coco direkt verbundenen kleineren Insel Cayo Guillermo soll allerdings der schönste beider Inseln, vielleicht sogar der schönste in ganz Kuba sein. Das Sol Cayo Coco kann seinen Gästen durch seine vorzügliche Lage gleich zwei Hotelstrände bieten. Das war schon ziemlich privilegiert, empfand ich. Da wir "nur" unsere beiden Hausstrände und ein paar Strände in Laufreichweite gesehen haben, kann ich leider nicht beurteilen, welcher der schönste der Insel ist. Mir hat der Playa Larga unter diesen am Besten gefallen. Wenn ihr euch die folgenden Bilder anschaut, könnt ihr auch sicherlich verstehen, dass wir einfach mal nur genossen und kein zeitaufwendiges Strandhopping auf der Suche nach der perfekten Playa vor dem perfekten türkisen Meer mehr gemacht haben. Denn für mich... sieht das schon ziemlich perfekt aus. Let's beginn with... my favorite: :)














Hier kann man sehr gut Ebbe und Flut erkennen:




Hotelstrand No 2, Playa Las Coloradas:




Perfekte Kulisse für Strandspaziergänge, oder?







Und hier nochmal mein Oldtimer-Faible:



Seht euch diese Autotür an...,

...fährt aber tatsächlich noch!


Und jetzt mal Augen zu, alle Tierliebhaber:


Seafood. Every. Day. Yum.


 Sehr schöne Wohlfühl-Hotelanlage:



Cheers



Ein traumhaft schönes Sonnenunterganglicht:






Sol Cayo Coco, du hast den Hotelbetten-Test bestanden. :) Und im Übrigen auch alle anderen Tests. Wir würden echt schweine gern wiederkommen!!! ♥

Momma craziness.

Kommentare:

  1. Was für ein Paradies! Da bekommt man ja direkt Fernweh :( Kuba ist auch einer meiner Ziele für die nächsten Jahre, habe bisher nur positives gehört und wurde dank dir nochmal bestätigt :-) Liebe Grüße aus Südtirol!

    AntwortenLöschen
  2. wow traumhaft schöne Bilder
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Äni! Das sind ja wirklich Traumhafte Fotos :) Hattet ihr einen Mietwagen oder woher wusstet ihr, dass diese im voraus ausgebucht sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :) Wir hatten keinen Mietwagen, das ist auf Kuba auch kein Problem. Auf Cayo Coco hätten wir uns gerne einen gemietet, um dort einfach ein wenig flexibler zu sein. Wir haben bei den wenigen Autovermietern auf der Insel angefragt, aber da war so kurzfristig nix zu machen... :(

      Löschen
  4. Das ist gut zu wissen. Was sollte man denn unbedingt gesehen haben auf Cayo Coco?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, naja so richtig viel zu sehen gibt es jetzt nicht auf den Inseln ;) Das ist ein Strandparadies, hier und da ein paar schöne Vögel, die Unterwasserwelt soll top sein. Die Insel ist natürlich wunderschön, aber eben auch sehr klein. Die bist du in einer Stunde mit dem Auto durchgefahren. Ich hätte gerne ein Mietauto auf der Insel gehabt, um mal am frühen Morgen zum Damm zu fahren, um die Flamingos sehen zu können.

      Wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach :)

      ♡ äni

      Löschen
  5. Danke für deine tollen Tipps! :) Ich habe mal ein bisschen recherchiert und tuicars bietet Mietautos ab 60€ pro Tag an. Das wäre dann auf jeden Fall eine Überlegung wert, um dann eventuell auch die Flamingos zu sehen. :)


    AntwortenLöschen
  6. Super cooler Bericht! :) Wir haben auch vor, demnächst hinzugehen (in genau das Hotel) und sind schon mega gespannt :)

    AntwortenLöschen
  7. Hi. Wie habt ihr das denn gemacht, um von der Insel wieder wegzukommen? Das Taxi hat euch direkt vor die Tür gefahren. Dann wart ihr sicher ein paar Tage da und dann? War es einfach eine Fahrt zurück zu organisieren?

    AntwortenLöschen
  8. Die Insel zu sehen ist wirklich eine gute Entscheidung :)
    Ich bin neidisch, dass ihr es noch vor euch habt ;)

    Die Abreise von Cayo Coco war tatsächlich etwas chaotisch am Ende. Da doch schon mehrere Fragen dazu kamen, hab ich beschlossen, die "Geschichte" mal hier zu erzählen. Ihr findet sie in den kommenden Tagen auch hier auf dem Blog. ;) Es fehlen ohnehin noch die Berichte zu Varadero und Trinidad, ich bin so ein Fauli...:(

    LG
    ani

    AntwortenLöschen